12 Fragen an @ghettovolkan

Freunde des Internets. Durch unglaublich fantastische Umstände hatte ich die Chance, dem jungen Bremer @ghettovolkan ein paar Fragen zu stellen. Volkan Highkick kommt aus Bremen Tenever und der geneigte Leser kann auf der Microblogging-Plattform Twitter verfolgen, was Volkan so tagtäglich erlebt – ob bei seinem Praktikum als Türsteher, beim Kick-Boxen oder im Bremer Nachtleben.

Und natürlich will euch seine Antworten an dieser Stelle auf keinen Fall vorenthalten. Also, dreht den Swag auf und viel Spaß beim Lesen!

Volkan Highkick

Volkan Highkick

1. „Dies Das“, „junge Leude“, „chschwör“, „knick knack“, „Schelle“… mit deinen Ausdrücken hast du quasi eine ganze Generation geprägt. Wie fühlt sich das für dich an?

Volkan: Ich glaube die Menschen freuen sich, dass jemand mit ihnen auf Augenhöhe kommuniziert. Bei diesem Twitter sind viele Studenten und Fachleute, keiner versteht was sie sagen. Mir ist es wichtig so zu sein wie ich wirklich bin. Das scheinen die Menschen zu mögen. Ein Junge von der Straße der es geschafft hat, ein Vorbild für alle. Vom Bordstein zur Skyline und zurück.

2. Hast du zurzeit eine feste Freundin? Wenn ja, wart ihr schon zusammen im Alex was trinken?

Volkan: Ja, also nein. Bisschen. Also es gibt ein Mädchen bzw. drei, mit denen war ich im Chat schon zusammen. Mit *<sweety_HB_92>* bin ich morgen Alex. Bisschen reden, dies das. Mal sehen was sich daraus ergibt. Normal. Evtl. später noch Stubu Dancehouse. Ich könnte sie sofort haben. Aber jemand wie ich, der hat Stil.

3. In welchem Bremer Stadtteil wohnst du eigentlich?

Volkan: TENEVER! Bremen Ost 325 Gangbang! Da bin ich geboren. Da werde ich sterben.

4. Hand aufs Herz, wieviele Anzeigen oder Vorstrafen hast du?

Volkan: Ich hab 2 Strafzettel wegen falsch parken. Das weiss mein neuer Arbeitgeber auch genau. Hab ich gleich gesagt.

5. Ist der Swagger, @therealmoneyboy ein Vorbild für dich?

Volkan: Moneyboy ist gut drauf. Er hat auf jeden Fall den Swag. So wie ich. Allerdings ist er kein Gangster, er sagt aber auch nicht das er gangster ist. Daher ist er real. Aber ein Vorbild ist er nicht weil ich nicht weiss wie gut er kämpfen kann wenn’s drauf ankommt. Cheeers!

6. Dein Traumjob?

Volkan: Sicherheits-Chef von einer Securityfirma für Discos und Zeltfeten.

7. Wem würdest du besonders gerne eine Schelle verpassen? (Keine Angst, ich halte dicht.)

Volkan: Ich fasse mich kurz okay? Erstmal @frankmagetding weil er auf Twitter „Stricher“ zu mir gesagt hat. Dann dem Typen der mir ein China-iPhone verkauft hat (Neustadt, Kiosk, du weisst es!!!)
Ansonsten bin ich sehr nett. Das weiss mein neuer Arbeitgeber auch.

8. Wieviel PS hat dein fahrbarer Untersatz?

Volkan: Baby, BMW 335i 306 PS, Cabrio, Leder, Alus, Sportfahrwerk Bling Bling, geballte Power.

9. Was hältst du eigentlich von @visualstunts?

Volkan: Er ist guter Junge. Mir geht es nur etwas auf den Sack das die Leute labern er wäre ich oder ich er oder dies das. Er kann gut malen aber musikalisch ist er glatte 6. Technopalme.

10. Du und sieben Babykätzchen in einem Raum – wie endet das?

Volkan: Tut mir sehr leid. Ich verstehe diese Frage leider gar nicht.

11. Deine Mudder?

Volkan: Was deine Mudder? Pass mal bisschen auf! Deine Mudder arbeitet bei ein Fischkutter als ********. (An dieser Stelle wurde aus Gründen des Selbstschutzes das Internet zensiert.)

Willst du sonst noch irgendwas loswerden?

Volkan: Ich möchte noch einmal ausdrücklich sagen das ich nichts mit diesem Jungen @VisualStunts zu tun habe. Er is nicht ich, ich nicht er seine Mutter kenne ich nicht und wer das behauptet bekommt Hausbesuch! Ich grüße noch meine Homes Vitali, Orhan, Kevin meinen Bruder Jussuf und die ganze Gang Bang Gang 325 Bremen Ost Street Hustlerz!

@nordfischbaby bedankt sich herzlich bei @ghettovolkan für dieses Interview.

Advertisements

9 Gedanken zu “12 Fragen an @ghettovolkan

  1. Rumpelkasten schreibt:

    Hey, kannte den Typen gar nicht aber Knickknack hatter nich erfunden. Jedenfalls guter Lesestoff. Mehr davon, bitte. Macht mehr Spaß als internetgefühlsleben. On connait cette chanson.

    • nordfischbaby schreibt:

      Alles Klärchen. Stimmt Mutter des „“knick knacks“ (im ähm unsexuellen Sinne) warst du? Ich überlege gerade eine Reihe nach dem Motto „12 Fragen an…“ fürs Blog zu machen. Hast du Lust, die Nächste zu sein?

  2. Menschle schreibt:

    Genial. Und ehrlich. Und wahr.
    „Auf Augenhöhe kommunizieren“ ist, was Menschen verstehen. Und, was sie auch brauchen – unabhängig von Herkunft, Bildung, Niveau, Stand, Vermögen.
    Kein Mensch ist mehr oder weniger Wert, als ein anderer, und ich wünschte, alle würden so denken.
    Ich wünschte, alle Menschen würden endlich begreifen, daß die Menschheit eigentlich eine sehr große Familie ist, in der Jede(r) ihre/seinen Teil zum Gelingen beiträgt.

    Achja, und:
    Wann ist mit 12 Fragen an Rumpelkasten zu rechnen? 😀

  3. Stefan Berghem schreibt:

    Oha, Nordfisch, da hast du aber was angefangen….
    Wirklich lesenswert, vielen Dank. Wenn das so weiter geht, hast du demnächst reichlich um die Ohren…
    Mach weiter so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s