slaughterfischbaby – ein unvegetarischer Streifzug durch Bremens Umland.

Einige von euch werden es wahrscheinlich mitbekommen haben:

Ich habe mich verliebt.

Mit meinem wunderschönen Bianchi-Singlespeed mache ich regelmäßig Touren. Ich erstelle ne Playlist, setze meine Kopfhörer auf und fahre los. Selten habe ich dabei ein konkretes Ziel vor Augen. Ich lasse mich treiben von Luft und Land und Leuten. An den letzten Wochenenden bin ich in Brinkum, Syke, Fischerhude, Worpswede, Kirchweyhe, Ottersberg… gelandet. Erstmal angekommen, habe ich mich dann mit einem Eis belohnt. In Fischerhude zum Beispiel gab es Joghurt-Käsekuchen-Eis,  superlecker!

Ich fahre eigentlich immer alleine. Und das ist auch irgendwie super, den Kopf freikriegen und sich die frische Luft ins Gesicht pusten lassen. Ich fahre vorbei an grünen Wiesen, Mohnblütenfeldern, habe Eselbabys gesehen und Eichhörnchen. Und lustige Menschen, alte, zerknitterte Bauern, Junggesellentouren, Fahrradpärchen im Partnerlook, bunte Familien, aufgestylte Dorfjugendliche. Und mir ist aufgefallen, dass die meisten der Ortskerne ähnlich funktionieren. Es gibt eine Metzgerei, eine Bäckerei und ein Nagelstudio. Es gibt einen familienbetriebenen Eisladen. Eine Tankstelle, ein chinesisches Restaurant, ein griechisches Restaurant und einen Italiener. Was mir auf meinen Touren am meisten hängenblieb, waren tatsächlich die Metzgereien. Irgendwie sehen Metzgereien seit Jahrzehnten immer gleich aus. Haben diesen 70er-Jahre-Look. Die Fensterscheibenauslagen sind mit gefüllten Weidenkörben und Tonschweinen oder Porzellankühen dekoriert. Hier und da hängen Abbildungen von Fleischplatten. Die Läden sind in beige, braun und orange gehalten.

Da ich immer mehr dieser Metzgereien passierte, kam ich auf die Idee, diese fotografisch festzuhalten. (Fragt mich nicht warum, muss vielleicht an meinem Vegetarierdasein liegen.)

Vor kurzem habe ich mir die http://hipstamaticapp.com („The Hipstamatic for iPhone is an application that brings back the look, feel, unpredictable beauty, and fun of plastic toy cameras from the past.“) fürs iPhone runtergeladen und fotografiere nun die Fleischläden mit dem iPhone und der Hipstamatic-App oder nutze die polarize-App (Fotos im Nachhinein mit Polaroid-Look versehen.). Hier seht ihr ein paar Bilder meines letzten Streifzuges.

Bianchi Singlespeed

Mein Minzbaby. Bianchi Pista via Condotti.

Metzgerei

Metzgerei auf der anderen Seite.

Metzgerei

Fleischerei Sudmann.

Die anderen Hosen.

Blutromanze im Viertel. Bremen.

Fleisch und Wurst.

Fleisch und Wurst.

Schlachtplatte

Schlachtplatte

Landschlachterei Heiko Kück.

Landschlachterei Heiko Kück.

Advertisements

Ein Gedanke zu “slaughterfischbaby – ein unvegetarischer Streifzug durch Bremens Umland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s